Foto von Veranstaltung im Saal

ROMANTIK BAD REHBURG

Veranstaltungen

Veranstaltungen in der Romantik

Veranstaltungen in der Romantik

PROGRAMMÄNDERUNG: Konzert ohne Chor "new crow"!
Sonntag, 4. Dezember 2022, 17 Uhr

"Adventliches Jazzkonzert" mit dem Jazz-Trio „Bending Times“

 

Band Bending Times

Advents- und Weihnachtslieder begegnen in diesem Konzert den vielfältigen und faszinierenden Klängen des Jazz. Das Trio Bending Times bringt durch seine lebendigen Versionen der traditionellen Gesänge und durch die abwechslungsreichen Jazzkompositionen Christian Groschs die Gemüter der Zuhörer zum Singen und Klingen. Wohlbekannte und neu entdeckte Lieder zu Advent und Weihnachten erklingen in Verbindung mit Jazz und Improvisation. Das Jazz-Trio nimmt die Zuhörer mit auf eine weihnachtlich-musikalische Wanderung durch Marias Dornenwald hin zur Krippe.

Bending Times sind: Christian Grosch (Piano, Komposition), Toralf Schrader (Kontrabass) und Enno Lange (Schlagzeug).

Eintritt: Spende erbeten. Anmeldung erwünscht.

 

 

Samstag, 10. Dezember 2022, 20 Uhr

CLAUDIA MICHELSEN LIEST DOROTHY PARKER

"Als das Telefon nicht klingelte, wusste ich, dass du es warst!"

Claudia Michelsen

Dorothy Parker ist die Königin der witzigen, klugen Kurzgeschichte. In ihrer frechen, geistreichen und kompromisslosen Art schafft sie in ihren Geschichten eine einzigartige Balance zwischen bitterkomischem Humor und grausamer Desillusion. Claudia Michelsen, bekannt durch ihr differenzierte, kluge Schauspielkunst, liest ausgewählte Erzählungen der großen Autorin und Biografin der ROARING TWENTIES. Ein Abend mit zwei starken Frauen!

Claudia Michelsen, 1969 in Dresden geboren und ausgebildet an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin, spielte an der Berliner Volksbühne, am Deutschen Theater und an der Schaubühne in Berlin. Claudia Michelsen ist als Schauspielerin mehrfach geehrt worden, unter anderem mit der Goldenen Kamera als beste Schauspielerin und mit dem Grimme-Preis. Ihre feinen, hintergründigen Abbildungen menschlicher Motive machen Claudia Michelsen zu einer der gefragtesten Schauspielerinnen im deutschsprachigen Raum.

Eine Veranstaltung des Fördervereins. Eintritt: € 22,-. Anmeldung erwünscht.

 

NEU im Programm!
Donnerstag (!), 15.12.2022, 19.30 Uhr
"Nordic Christmas"
Helene Blum & Harald Haugaard mit Band

Helene Blum 6 Harald Haugaard mit Band

Wie klingt ein zugefrorener See? Eine Winternacht in den Wäldern Skandinaviens oder ein ausgelassener Weihnachtstanz? Die Sängerin Helene Blum und der Geiger Harald Haugaard holen die besondere Atmosphäre des nordischen Winters in den Konzertsaal.
Ihr Programm »Nordic Christmas« feiert mit authentischen und liebevoll ausgewählten Stücken und Geschichten diese verheißungsvolle Zeit. Eine Zeit, die erfüllt ist von Gesang, Musik und Tanz, die Wärme und Licht verströmt. Mit großem Können erzählt das dänische Musikerpaar von den kleinen Momenten, und zwischen den Noten sieht das Publikum die Spuren im Schnee, hört die Kobolde kichern, Rentiere trappeln. Die Zeit scheint stillzustehen – bis der nächste Trommelwirbel anhebt, ein schwungvoller Tanz beginnt.
Helene Blum und Harald Haugaard gehören zu den gefragtesten dänischen Namen des Modern Nordic Folk. Ihr ausgeprägtes Gespür für berührende Melodien, ihre Vielseitigkeit und musikalische Tiefe zeigen sie in eigenen Kompositionen und mit zeitgemäßen Arrangements traditioneller Stücke. Schwindlig schnelle Rhythmen oder zart schwebende Klänge, beides findet scheinbar mühelos zueinander.
Haugaards virtuoses Violinspiel und der elegante Sound der Band umhüllen den hellen, klaren Gesang von Helene Blum dabei wunderbar stimmig. Seit 2005 treten die beiden mit immer wieder neuen »Nordic Christmas«-Programmen erfolgreich in Dänemark und Deutschland auf. Dazu laden sie wechselnde Gäste ein. In diesem Jahr ist es die dänische Trompeterin Sidsel Lund. Sie bereichert den Abend um ein meisterhaftes Spiel von atemberaubendem, funkelndem Klang. An der Königlichen Dänischen Akademie hat Sidsel Lund die Solistenklasse absolviert, sie ist bereits mit vielen großen Orchestern des Landes aufgetreten. Komplett wird das Ensemble durch die drei festen Mitglieder der Blum & Haugaard Band: Kirstine Elise Pedersen (Cello), Mikkel Grue (Gitarren) und Sune Rahbek (Percussion).
Eine Veranstaltung des Fördervereins in Kooperation mit der Romantik Bad Rehburg. Eintritt: € 22,-. Reservierung erwünscht!


Samstag, 17. Dezember 2022, 17 Uhr

"Weltklassik Klavierduo - Chopin, der Zauberlehrling und die Magie der französischen Musik!"

Duo Attila Szekely & Artur Pacewicz

Duo Attila Szekely & Artur Pacewicz

Die vier Balladen Chopins wurden, wie die vier Scherzi, recht unterschiedlich gedeutet. Joachim Kaiser sah sie als eine einzige "phantastische Sonate" an. Andere Experten behaupteten, die Balladen seien durch die Gedichte des polnischen Exildichters und Chopin-Freundes Adam Mickiewicz inspiriert worden. Die vier Scherzi sind Chopins Huldigung an das Sonaten- und Symphonie-Scherzo Beethovens, das hier aus dem zyklischen Zusammenhang gelöst und zum romantischen Klavierstück umgedeutet wird, woran später der junge Brahms und andere anknüpften. Berühmte vierhändige Werke wie „Jeux d’enfants“ (Bizet)“ L’Apprenti Sorcier“ (Dukas) und „Petite Suite“ (Debussy) stehen auf dem Programm. In ihrer Verspieltheit, dem großen Melodienreichtum, der harmonischen Einfachheit und Eleganz zeigt sich das Ideal des 19. Jahrhunderts in Frankreich.
 Eintritt: Erwachsene: 30,00 €; Studierende: 15,00 €. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei. Reservierung erwünscht.  Eine Veranstaltung der "Weltklassik am Klavier".

 

 

Samstag, 31. Dezember 2022, 17 Uhr

„Weltklassik am Klavier - Virtuoser Spaziergang - Fantastische Erzählungen und Balladen!“ SÉVERINE KIM

Jung Eun Séverine Kim

Ein Abend voller Geschichten und fantastischer Erzählungen! Zur Zeit der Romantik sind Fantasien eigentlich nichts Neues: schon C.P.E. Bach, Mozart und Beethoven haben sich in diesem Genre schon ausgetobt. Gemeinsam ist den Fantasien die Tendenz zu improvisatorischen Elementen, was Chopin sehr nahegelegen haben dürfte: Stundenlang improvisierte er am Klavier - wie in Trance - um dann die Ideen schließlich zu bündeln und aufzuschreiben. Schumanns Fantasiestücke sind dagegen in jeder Hinsicht geradezu prägnante und charakterstarke Miniaturen, die er dazu mit poetischen Titeln versehen hat - wie kleine Geschichten. Brahms und Liszt wählen schon im Titel den Bezug zur Erzählung: Von rauen zu nostalgischen Klängen, dämonisch-geisterhaften Erscheinungen zu verklärender majestätischer Kraft führen uns diese Werke in für uns fremde und doch gleichzeitig nahe Welten. Eintritt: Erwachsene: 30,00 €; Studierende: 15,00 €. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei. Reservierung erwünscht.  Eine Veranstaltung der "Weltklassik am Klavier".




Eindrücke vergangener Veranstaltungen:

Mehr Veranstaltungen: